Brief Descriptions of Current NG Processes

Following is a brief description of our methodology and of the current Neuro-Genix Processes:                                                                         

The diagnosis and processes selected and run for beneficial or therapeutic client purposes are determined by proven remote muscle response testing (MRT). We use ourselves as surrogates and the power of intention and the quantum physical universe as the communications medium. The process delivery utilizes the subject or client’s automatic control systems and other-than-conscious (OTC) mind in an intentional dialogue with the practitioner (one of us at Neuro-Genix) that assists to restore or install more optimum performance characteristics throughout the mind/body tissue and energy systems. Derived from detailed researched procedures, client mind/body natural or innate body information templates and optimum divine mind/body templates contained within the mind of the Creator available within the universal information field (UIF, also known in science as the Zero Point Field), the results of these Processes have been proven through years of clinical application, though scientific support for the principles involved is also detailed in the SCIENCE and RESEARCH sections as well as in Methodology           

Beside each NG Process entry is a button              that connects to either more thorough discussion material on each process subject and its objectives as available, or to the actual Process steps.

Neuro-Genix Processes (in alphabetical order):                                                                  

1. (AAP) ANTI-AGING PROCESS (1 – 5 sessions)

Each session works energetically through a comprehensive list of all the pertinent physical and neurological longevity support components of the body. A certain degree of physiological renewal is accompanied by increased synaptic performance—in effect turning back the body’s clock by anywhere from months to years.

2. (A/MTRP) ABORTION/MISCARRIAGE TRAUMA RELEASE PROCESS

Deals with negative emotional impact associated with abortion and miscarriage—including that on the part of the spirit of the unborn child in the case that the threshold of fetal "quickening" has occurred.  Generational components may also require being addressed.

3. (ARP) ADDICTION RELEASE PROCESS

Addresses addiction to whatever testing has indicated. Addictions can be chemical, emotional or behavioral. Chemical addictions can be the result of substance abuse or prescription drugs. Emotional addiction is where an individual is “hooked” on a particular feeling, such as anger, fear, grief, anxiety, or guilt. Addictions can dictate our behavior and how we react within relationships. Provides greater access to one’s agency, the power to make good choices, and the resulting joy that comes from being free from the bondage of addiction.

4. (CIRP) CONSCIOUSNESS INTERFERENCE RELEASE PROCESS

Deals with personal performance, grounding, elimination of distractions, scattered and/or obsessive thoughts, mental focus and present time and space awareness.

5. (CT/SARP) CHILDHOOD TRAUMA & SEXUAL ABUSE RELEASE PROCESS

Deals with the stress associated with childhood trauma. Though we may not remember, the trauma and abuse we experience in childhood is ever-present as unconscious stress and anxiety influencing decisions, relationships and achievements.

6. (DCCP) DEEP CHANNEL CLEARING PROCESS

Utilizing the Traditional Chinese Medicine Model with its 12 Principal Meridians and their Acupressure Points, addresses negative elements and stress within a specific meridian channel and its corresponding acupressure points with benefits to health, negative thought patterns and false beliefs.

7. (DCP) DUAL-CORE PROCESS

Addresses a particular personal current core issue that is energetically calling to be addressed, released, and replaced with greater access to our innate intelligence and sense of well-being.

8. (EA/ERP) EMPATH ATTACHMENT/ENCROACHMENT RELEASE PROCESS

Addresses our tendency to absorb negative energy and emotions from people and situations in our surroundings and from within ourselves. This process is designed to reduce and remove encroaching negative energies (darkness) and shield against them as well as address the effects of previous negative energy encroachment.

9. (E/BATP) EMOTION/BELIEF AUDIT TRAIL PROCESS

Traces dysfunctional emotions, triggers, and false beliefs to the events and situations that created them. This stress or trauma and the associated feelings are stored in the mind/body and require release for healing to occur.

10. (EMP) EPIGENOME MODULATION PROCESS

Assists to correct the faulty and unhealthy expression of our genetic DNA including how it is being affected by our negative emotions and perceptions including our ancestral history.

11. (ERRP) EXALTATION REPENTANCE PATH PROCESS

Assists in becoming self-aware of the ongoing need for positive valid change in personal attitude, limiting states of mind, and behavior required in what should be a path of constant personal improvement. It provides a better internal compass on comprehending reality (e.g. the way things really are) and in how to proceed. This process removes the filters and figurative colored glasses through which we typically view our reality.

 

12. (ESOMP) ENERGY SYSTEMS OPTIMIZATION AND MODULATION PROCESS                                                                     

Deals with the various energy systems of the human body and its interactions with the energies of the universe including both western and eastern conceptions. It seeks to identify any sources of imbalance or constraint of the flow of energy and correct them to the degree permitted by our quantum methodology. This process also deals with the negative emotions lodged in the body’s energy systems.

13. (FFDRP) FAMILY FIELD DISTURBANCE RELEASE PROCESS

We live within, and are part of, a very real ancestral energy field that contains unresolved ancestral issues having potentially negative effect on our health, mood, human performance, relationships and success in life. This process addresses disturbances or imbalances that exist within this energetic/informational field of influence that includes our ancestors, ourselves and family members. Such disturbances typically have to do with relatives and ancestors that experienced trauma, abuse, premature or violent death or other harm, or were excluded from family, friends, tribe, etc. This process relieves our often-imperceptible restlessness, anxiety, disquiet, and constraints on agency that these generational imbalances often do inflict upon us while having a calming and healing effect upon the Family Field environment.

14. (FFLIP) FAMILY FIELD LIGHT INFUSION PROCESS

Addresses and raises the general overall frequency of the ancestral and mortal Family Field and provides an infusion of Light and Truth from the Divine Source with both individual and collective effect.  

15. (FRRMP) FEAR RELEASE, REPLACEMENT & MODULATION PROCESS

Works upon identifying and releasing the various origins and sources of needless or inappropriate fears and their locations throughout the mind (consciousness) /body/spirit including the unconscious mind where they operate against a person’s best interests and performance in life.

16. (GBACP) GUT-BRAIN AXIS COHERENCE PROCESS

Addresses/modulates mood and attitude. The intestine’s neurons produce significant quantities of neurotransmitters that communicate with the brain playing a role in digestion, mood, general health and immunity.

17. (GMP) GENERATIONAL MIASM PROCESS

Effectively deals with the negative generational/ancestral effects on both physical and mental health coming down to us from our ancestors.

18. (GRRMP) GUILT RELEASE, REPLACEMENT AND MODULATION PROCESS

Works upon identification and release of stored or inherited aspects of guilt that are counterproductive to peace, well-being, success and happiness. While conscious guilt can be beneficial and productive, guilt stored in the unconscious and passed to us from ancestors is typically harmful hindering such things as spontaneity and creativity. The objective of this process is to move guilt from the unconscious mind, where it is most damaging, into the conscious mind where it can be positively processed.

19. (H/AMP) HIPPOCAMPUS/AMYGDALAE MODULATION PROCESS

Addresses the above two vital brain structures and their various memory and communication functions including primitive reflexes and survival emotions such as anxiety, fear, anger, rage, and the fight/flight response. By the removal of detrimental effects of stress and abuse stored in these neural structures, we can anticipate a central improvement in our short-term memory, self-image and mood.

20. (HBACP) HEART-BRAIN AXIS COHERENCE PROCESS (3 parts)

For optimum quality of life there must be agreement between one’s heart and head, and between the conscious and unconscious mind. We are generally not aware of unconscious processes that deeply affect our behavior. Our unconscious stores all our traumas, fears and self-defeating beliefs—negative programs that are always running below the surface of our conscious mind. There is enormous personal power unlocked when our heart and our mind come into agreement. This process addresses the negative elements and programs that block agreement between our heart and our head, our conscious and unconscious, our spirit and our body.

HBACP #1 to open a person’s spirit to communication from God.

HBACP #2 to open communication between the person’s spirit and the unconscious mind. A person’s spirit normally receives information, instruction and intelligence from God to communicate to the unconscious mind. The unconscious mind can then pass this intelligence on to the conscious mind assisting us to make better choices.

HBACP #3 to open communication between the person’s unconscious and conscious mind, to bring them into agreement (same feelings and desires) in order to have power in one’s life path.

21. (LAP) LIGHT ACQUISITION PROCESS  

Releases lower level energies and opens and orients our mind/body/spirit to greater Light, Truth and higher-level thoughts and beliefs from the Source of all Truth.

22. (LPP) LIFE PURPOSE PROCESS

Addresses personal impediments and increases one’s access and alignment to immediate as well as overall Purpose in life. Alignment to one’s divine Purpose brings personal power and peace of mind.

23. (M/FCUP) MALE/FEMALE COVENANT UNION PROCESS

Deals with the normal power struggle and competition between the sexes, and especially to bring the male-female relationships, including the marriage union, into harmony.

 

24. (MFMP) MORPHIC FIELD MODULATION PROCESS

Morphic energy fields are created by any repetitive behavior by people and things in the universe and tend to be perpetuated throughout human generations. Genetic, epigenetic and cultural habits and characteristics may persist by virtue of these energy fields (e.g. aggression, submission, anxiety, etc.). Morphic fields can be harnessed for good or cause resistance to positive changes in behavior. This process works for optimum personal operation within the entirety of the morphic type energy fields in which we pass through in life.

25. (PAETP) PATHOPHYSIOLOGICALLY ANCHORED EMOTIONAL TONE PROCESS

Refers to our emotions that are anchored in the psyche and physical body that require special attention for removal. These performance limiting negative emotions may have a long personal history and staying power. Deeply rooted within our psyche, they interfere with our past, present, and future health as well as our joy, peace of mind, and ability to operate efficiently in the here and now. Their removal can be life changing.

26. (PB/AFP) PAIN BODY/ATTRACTOR FIELD PROCESS                                                                             

Relieves the many forms of personal unconscious energetic attraction to negative events, accidents and situations in

which past pain and trauma attracts more of the same or events of a similar negative nature.

27. (PFMP) PERSONAL & FAMILY MYTH PROCESS

Addresses dysfunctional beliefs and stories about ourselves (myths), and our family which we believe in but are false. Accepted as truth, they actually deny reality. For example, we make up myths and stories to justify lack of achievement or victimhood—such as “I am no good at math” or “Our family is unlucky.” Such myths are also passed down through generations, obscuring our true situations, talents and achievements.

28. (PFRP) PRIMAL FEAR RELEASE PROCESS

Identifies, addresses and assists in the release of the most basic and deep seated individual subconscious fears

that prevent one from achieving success and wellbeing. Common primitive self-defeating fears are replaced

with courage and freedom to act upon and maximize life’s opportunities.

29. (P/IRP) PROGRAM/IMPLANT REMOVAL PROCESS

Addresses negative programs running in our subconscious minds that control much of our conscious behavior. When faulty programs are triggered, they take over our conscious behavior in a manner that compromises our results (e.g. We may ask ourselves, “Why did I do that? Why did I say that?”). Such emotional programs are generally created at times of childhood stress/trauma or inherited and need to be removed, modified or replaced.

30. (RHP) RELATIONSHIP HEALING PROCESS

Deals with damaged relationships and empowers personal interactions with people, situations and states of mind, including our relationship with the Lord.

31.(SHRRP) SPIRIT HOOK REMOVAL & REPLACEMENT PROCESS

A spirit “hook” placed in our mind/body at a time of acute emotional stress is, if present, a key source of dysfunction and lack of wellbeing. It is a form of darkness causing an erroneous belief about one’s life resulting in inappropriate and counterproductive behavior. This energetic hook is usually embedded somewhere in one’s mind/body’s history and its removal can be life changing.

 

32. (SRBMP) SHAME RELEASE & BIPOLAR MODULATION PROCESS

When a child is shamed through scolding, being humiliated or embarrassed, made to feel stupid, worthless or powerless there is a lasting detrimental effect. This process works upon releasing the roots and sources of shame usually acquired in childhood through excessive caregiver attempts to achieve obedience and as the result of false belief systems parents may have had about original sin or human nature. Childhood shaming generally produces a deep feeling of “I am bad,” or “I am broken” residing in the unconscious and interfering with self-image and conscious behavior throughout life. Shame can also predispose to potential mental and behavioral dysfunction including Bipolar Disorder.

33. (SS/DSSP) SURVIVAL SWITCHING/DEEP SURVIVAL SWITCHING PROCESS

Neurological pathways carry specific messages to and within our brain. When these pathways become switched, information is routed incorrectly resulting in delay and loss of information. This brings confusion and hampers correct decision making. This process reestablishes correct brain information routing, restores clarity of thought, clears negative survival emotions, and decreases anxiety. Switching typically happens because of a stressful/traumatic event in our life. 

a. Right/Left switching: Slows down academic performance

b. Top/Bottom switching: One gets stuck in his thinking

c. Front/Back switching. Living in the past and can't let go of deeds done there.

34. (ST/HPAAP) STANDARD TARGETS/HPA AXIS PROCESS

Reduces stress and anxiety to achieve an optimum mental and physical performance state for general well-being, exam and presentation preparation and athletic performance. This process also improves short term memory and mental acuity.

 

35. (TEMP) TAMING THE EGO MIND PROCESS 

The ego is the thinking mind. It is the thoughts that we use to identify who we are and out of which grows how we see ourselves, the world, and others. Certain thoughts get stuck (“I am smarter than he, I am stupid, I can’t do anything right, people always try to take advantage of me,” etc.). While the ego mind tries to protect us from experiencing emotional pain and maintain self-esteem, it too often has the opposite effect. By dominating our thinking, the ego prevents positive change by not allowing us to operate from our heart space where wisdom and higher reality perception reside.

36. (TTMRP) TRANSGENERATIONAL TRAUMATIC MEMORY REMOVAL PROCESS

This process deals with healing effects of severe emotional wounding or trauma experienced during an ancestor’s life and passed down to us across generations. The personal unconscious response to this kind of intergenerational trauma can include depression, self-destructive behavior, psychic numbing, anger, elevated mortality rates from suicide and cardiovascular diseases.

37. (WSCCP) WHOLE SYSTEM CONGRUENCE & COHERENCE PROCESS

This process works to bring the body’s communication and other operational mind/body systems into internal alignment and coherence. Also, deals with energy waves found within our environment such as radio frequencies (RF), microwaves etc. and universal energy systems of our Universe such as the earth's geophysical properties as well as providing some degree of shielding from detrimental energies in the environment.

 

 

 

For German language see:                         Note: The Process order #'s are the same order as the English.

Neuro-Genix Vorgang Beschreibung

 

Hinweis: Die Prozess-Reihenfolge #'s sind die gleiche Reihenfolge wie die englische.

​​1. (AAP) ANTIALTERUNG (1 - 5 Vorgänge)

Jeder Vorgang arbeitet energetisch durch eine umfassende Liste aller relevanten physischen und neurologischen Komponenten zur Unterstützung der Langlebigkeit des Körpers. Ein gewisses Maß an physiologischer Erneuerung wird von einer gesteigerten synaptischen Leistung begleitet - ein Effekt, der die Uhr des Körpers um Monate bis Jahre zurückdreht.

2. (A/MTRP) VORGANG IN BEZUG AUF TRAUMA BEFREIUNG, AUSGELÖST WEGEN ABTREIBUNG/FEHLGEBURT

 

Befasst sich mit negativen emotionalen Auswirkungen, die mit Abtreibung und Fehlgeburten verbunden sind, einschließlich dem Geist des ungeborenen Kindes, falls die Schwelle der fötalen "Beschleunigung” überschritten wurde. Möglicherweise sind auch Generationskomponente mit einbegriffen.

3. (ARP) VORGANG IN BEZUG AUF BEFREIUNG VON SÜCHTIGKEIT

Bearbeitet Süchtigkeit nach dem was durch den Muskeltest (köpereigenes Biofeedback system) festgestellt wird. Abhängigkeiten können chemisch, emotional oder verhaltensbedingt sein, wie z.B. negative Gewohnheiten, dysfunktionales Verhalten, kontraproduktiver Geisteszustand, Rauschgift (Drogen), usw. Dieser Vorgang bietet einen besseren Zugang zu freier Wahl und die Fähigkeit, gute Entscheidungen zu treffen.

4. (CIRP) VORGANG IN BEZUG AUF DIE STÖRUNG DES BEWUSSTSEINS


Beschäftigt sich mit persönlicher Leistung, Grundierung, Beseitigung von Ablenkungen, zerstreuten und/oder zwanghaften Gedanken, Konzentration und auch gegenwärtigen Zeit- und  Raumbewusstsein.

5. (CTSARP) VORGANG HINSICHTLICH KINDHEITSTRAUMA UND SEXUELLEN MISSBRAUCH
             

Befasst sich mit der seelischen/emotioneller Erschütterung oder sexuellen Mißbrauch, die mit Kindheitstrauma verbunden sind. Obwohl wir uns vielleicht nicht erinnern, ist das Trauma und der Mißbrauch, den wir in der Kindheit erleben, immer als unbewußter Stress und Angstzustand vorhanden, die Entscheidungen, Beziehungen und Erfolge beeinflussen.

 

6. (DCCP) VORGANG IN BEZUG AUF TIEFREINIGUNG DER MERIDIANE

Mit Anwendung des Modells der traditionellen Chinesischen Medizin und dessen 12 Hauptmeridianen und deren Akupressurpunkten werden negative Elemente und Stress (so wie negative Denkmuster und falsche Vorstellungen) innerhalb eines bestimmten Meridians und dessen entsprechenden Akupressurpunkten mit gesundheitlichen Vorteilen angesprochen.

7. (DCP) VORGANG IN BEZUG AUF EIN KERNPROBLEM

Behandelt ein spezielles aktuelles durch das Verfahren festgestelltes Kernproblem, das energetisch auftaucht um derzeitig angesprochen und freigelassen zu werden. Es wird mit einer Steigerung unserer angeborenen Intelligenz und unserem Wohlbefinden ersetzt.

8. (EA/ERP) VORGANG IN BEZUG AUF DAS AUFNEHMEN VON NEGATIVEN ENERGIEN

Befasst sich mit unserer Tendenz, negative Energien und Emotionen von Menschen und Situationen in unserer Umgebung aufzunehmen. Dieser Vorgang soll eindringende negative Energien reduzieren, entfernen und gegen diese abschirmen, sowie die Auswirkungen früherer negativer Energieeingriffe behandeln.

9. (EBATP) VORGANG IN BEZUG AUF DEN URSPRUNG VON NEGATIVEN EMOTIONEN UND ANSICHTEN

Führt dysfunktionale Emotionen, Auslöser und falsche Überzeugungen gründlich auf die Ereignisse und Situationen zurück, die sie verursacht haben. Dieser Stress oder Trauma und die damit verbundenen Gefühle werden im Geist/Körper gespeichert und erfordern eine Befreiung, damit Heilung erfolgen kann.

10. (EMP) VORGANG IN BEZUG AUF EPIGENOM MODULATION

Unterstützt die Korrektur der fehlerhaften und ungesunden Äußerung unseres genetischen DNA, einschließlich dessen, wie sie von unseren negativen Emotionen und Wahrnehmungen beeinflußt wird, einschließlich unserer Ahnengeschichte.                                                              

11. (ESOMP) VORGANG IN BEZUG AUF ENERGIESYSTEME OPTIMIERUNG UND MODULATION

Befasst sich mit den verschiedenen Energiesystemen des menschlichen Körpers und deren Interaktionen mit den Energien des Universums, einschließlich westliche und östliche Begriffe. Ziel ist es, alle Quellen für ein Ungleichgewicht oder eine Beschränkung des Energieflusses zu identifizieren und sie in dem von unserer Quantenmethodik zulässigen Maß zu korrigieren.

12. (FFDRP) VORGANG IN BEZUG AUF BEFREIUNG VON STÖRUNGEN IM FAMILIENFELD

Wir leben innerhalb und sind Teil eines sehr realen und unausweichlichen Energiefeldes der Ahnen, das ungelöste Ahnenprobleme enthält, die sich möglicherweise negativ auf unsere Stimmung, unsere menschlichen Leistungen, unsere Beziehungen und unseren Erfolg im Leben auswirken können. Dieser Vorgang adressiert und korrigiert Störungen oder Ungleichgewichte, die in diesem energetischen / informativen Einflussfeld bestehen, das unsere Vorfahren, uns selbst und unsere Familienmitglieder mit einbezieht. Solche Störungen haben typischerweise mit Verwandten und Vorfahren zu tun, die ein Trauma, einen Missbrauch, vorzeitigen oder gewalttätigen Tod oder andere Verletzungen erlebt haben oder von der Familie, Freunden, Stamm usw. ausgeschlossen wurden. Dieser Vorgang erleichtert unsere oft unmerkliche Unruhe, Aufregung, Einschränkung unserer freien Wahl und unseren Wohlstand die diese Ungleichgewichte zwischen den Generationen verursachen können und auch oft so tun. Dieser Vorgang hat eine beruhigende und heilende Wirkung auf das Familienfeld.

13. (FFLIP) VORGANG IN BEZUG AUF FAMILIENFELD LICHT INFUSION

Behandelt und steigert die kollektive Frequenz des Familienfeldes (der Lebenden und Vorfahren), und sorgt für eine Infusion von Licht und Wahrheit aus der göttlichen Quelle mit individueller und kollektiver Wirkung. (Wenn wir eine hohe Frequenz in unserer persönlichen Energiesignatur erreichen, ziehen wir mehr positive Emotionen und Erkenntnisse an.)

14. (FPRRP) VORGANG IN BEZUG AUF FALSCHE PRAEMISSE (HAKEN) ENTFERNUNG UND ERSATZ

Identifiziert und behebt einen nachteilig eingebetteten falschen Glauben oder „Haken“ und befähigt uns, auf höherer Ebene durchs Leben zu gehen. Eine der Hauptursachen für Fehlfunktionen und fehlenden Erfolg auf unserem Lebensweg kann oft auf eine oder mehrere falsche Überzeugungen zurückführen. Ein solcher irrtümlicher Glaube kann einen „Haken“ für Gedanken und Gefühle mit niedrigerer Energie bilden, die unser besseres Selbst außer Kraft setzen kann. Dieser energetische Haken befindet sich normalerweise aufgrund von Trauma oder Stress irgendwo in unserer Verstand-, Körper-, Geistesgeschichte.

15. (FRRMP) VORGANG IN BEZUG AUF ANGST ENTFERNUNG, ERSATZ UND MODULATION

Arbeitet an der Identifizierung und Freigabe aller verschiedenen Ursachen und Quellen unnötiger oder unangemessener Ängste und deren Körperstelle im Gesamtbewußtsein/dem Körper/dem menschlichen Geist, einschließlich des Unterbewusstseins, in dem sie gegen die besten Interessen und Leistungen eines Menschen in seinem Leben arbeiten.

16. (GBACP) VORGANG IN BEZUG AUF DARM-GEHIRN KOHAERENZ ACHSE

Adressiert / moduliert Stimmung und Einstellung. Die Neuronen des Darms produzieren signifikante Mengen von Neurotransmittern, die mit dem Gehirn kommunizieren und eine Rolle bei der Verdauung, der Stimmung, der allgemeinen Gesundheit und der Immunität spielen.

17. (GMP) VORGANG IN BEZUG AUF MIASMA VON GENERATION ZU GENERATION

Behandelt effektiv die negative erbliche Belastung von unseren Vorfahren, die sich auf unsere körperliche und psychische Gesundheit auswirkt.

18. (GRRMP) VORGANG IN BEZUG AUF SCHULDGEFUEHL ENTFERNUNG, ERSATZ UND MODULATION

Arbeitet an der Identifizierung und Freigabe von gespeicherten oder vererbten Schuldgefühlaspekten, die dem Frieden, dem Wohlbefinden, dem Erfolg und der Freude am Leben entgegenwirken. Bewußte Schuldgefühle können positiv und produktiv sein, aber Schuldgefühle die im Unterbewußtsein gespeichert und von Vorfahren an uns weitergegeben wurden, sind in der Regel schädlich, weil sie Spontaneität und Kreativität behindern.

19. (H/AMP) VORGANG IN BEZUG AUF HIPPOCAMPUS/AMYGDALAE MODULATION

Befasst sich mit den beiden oben genannten lebenswichtigen Gehirnstrukturen und ihre verschiedenen Gedächtnis- und Kommunikationsfunktionen, einschließlich primitiven Reflexen und Überlebensgefühlen wie Furcht/Angst, Wut/Aggression und die Kampf-oder Flucht-Reaktion. Durch Beseitigung von Stress und Missbrauch die in diesen neuronalen Strukturen gespeichert sind können wir eine eindeutige Verbesserung in unserem Kurzzeitgedächtnis, Selbstbild und unserer Stimmung erwarten.  

20. (HBACP) VORGANG AUF BEZUG AUF ACHSENKOHAERENZ ZWISCHEN HERZ UND GEHIRN (DREI TEILE 1,2,3,)

Für Erfolg und Lebensqualität muss es Übereinstimmung zwischen Herz und Gehirn eines Menschen geben. Das heißt, zwischen dem bewussten und dem unbewussten Verstand, dem Teil von uns, den wir im Allgemeinen nicht gut kennen, aber der unser Verhalten tief beeinflusst. Unser Unterbewusstsein enthält eine Aufzeichnung aller unserer Traumata, Ängste und sich selbst besiegenden Überzeugungen - negative Programme, die immer unter der Oberfläche unseres Bewusstseins ablaufen. Meistens gibt es eine mangelnde Uebereinstimmung zwischen dem Unterbewußtsein und dem Bewustsein. Es wird eine enorme persönliche Kraft freigesetzt wenn Herz und Verstand sich einig sind. Dieser Vorgang ist darauf ausgerichtet die negativen Elemente und Programme anzusprechen die die Übereinstimmung zwischen Herz und Gehirn, Bewusstsein und Unterbewusstsein, Geist und Körper blockieren.

HBACP 1 um den Geisteskörper der Person zu Kommunikation mit Gott zu öffnen.

HBACP 2 um die Kommunikation zwischen dem Geisteskörper der Person und dem Unterbewusstsein zu öffnen. Der Geisteskörper einer Person erhält Information und Anweisung, Licht und Wahrheit, von Gott um all dies an ihr Unterbewusstsein weiterzugeben, weil das Unterbewusstsein einen großen Teil unseres Verhaltens steuert. Unser Unterbewusstsein kann diese Information an unser Bewusstsein dann weitergeben, was uns hilft, bessere Entscheidungen zu treffen.

HBACP 3 um die Kommunikation zwischen dem unbewussten und dem bewussten Verstand der Person zu öffnen, damit die beiden übereinstimmen, und die gleichen Gefühle und Wünsche haben, denn ohne Vereinbarung fehlt uns Kraft in unserem Leben.

21. (LAP) VORGANG IN BEZUG AUF LICHTAUFNAHME

Dient der Freisetzung niederer Energien sowohl öffnet und richtet unser Bewusstsein für mehr Licht, Wahrheit, und höhere Gedanken aus.

22. (LPP) VORGANG IN BEZUG AUF LEBENSZWECK

Bearbeitet Hindernisse und die Ausrichtung auf unseren unmittelbaren und allgemeinen Lebenszweck,

kongruent mit dem höchsten Lebensziel.

23. (M/FCUP) VORGANG IN BEZUG AUF MANN/FRAU BEZIEHUNG

Behandelt den normalen Machtkampf und die Konkurrenz zwischen den Geschlechtern, insbesondere um die männlich-weiblichen Beziehungen, einschliesslich auch innerhalb der Ehe, in Einklang zu bringen.

24. (MFMP) MORPHISCHER FELDKOHÄRENZVORGANG

Morphische Energiefelder werden durch jedes sich wiederholende Verhalten von Menschen und Dingen im Universum erzeugt und tendieren dazu, über menschliche Generationen hinweg aufrechterhalten zu werden. Genetische, epigenetische und kulturelle Gewohnheiten und Eigenschaften können aufgrund dieser Energiefelder fortbestehen

(z.B. Aggression, Unterwerfung, Angst usw.). Morphische Felder können für das Gute nutzbar gemacht werden oder Widerstand gegen positive Verhaltensänderungen hervorrufen. Dieser Vorgang wirkt für ein optimales persönliches Funktionieren innerhalb der Gesamtheit der Energiefelder des morphischen Typs,durch die wir im Leben hindurchgehen.

25. (PAETP) VORGANG IN BEZUG AUF PATHOPHYSIOLOGISH VERANKERTER EMOTIONTON

Es bezieht sich auf unsere Emotionen, die besonders in der Psyche verankert sind und deren Entfernung besondere Aufmerksamkeit erfordern. Diese negativen Emotionen schädigen und schränken Leistung ein und können eine lange persönliche Geschichte und schädliche Ausdauer haben. Tief verwurzelt in unserer Psyche, beeinträchtigen  sie unsere vergangene, gegenwärtige und zukünftige Gesundheit, sowie unsere Freude, unseren Seelenfrieden und die Fähigkeit, hier und jetzt effizient zu arbeiten. Ihre Entfernung kann das Leben verändern.

26. (PB/AFP) VORGANG IN BEZUG AUF SCHMERZKÖRPER/ANZIEHUNGSFELD

Lindert viele Formen der persönlichen unbewussten energetischen Anziehungskraft für negative Ereignisse, Unfälle, und Situationen, bei denen der Schmerz and Traumata in der Vergangenheit die gleichen oder ähnlichen Ereignisse anzieht. 

                                                                                                                                                                    

27. (PFMP) VORGANG AUF BEZUG PERSÖNLICHER UND FAMILIEN MÄRCHEN (MYTHOS)

Behandelt dysfunktionale Überzeugungen und erfundene Geschichten über sich selbst (Mythen) oder die Familie, an die wir glauben, aber unwahr sind und die wir am Leben erhalten, obwohl es uns schadet. Wir akzeptieren sie als Wahrheit, aber sie leugnen tatsächlich die Realität. Wir erfinden sie, um unsere Opferrolle zu rechtfertigen - wie zum Beispiel, „Ich bin nicht gut in Mathe“ oder „Unsere Familie hat Pech“. Einige werden auch über Generationen weitergegeben, und dienen oft dazu, unsere wahren Verhältnisse, Talente und Leistungen zu verschleiern.

28. (PFRP) VORGANG IN BEZUG AUF URANGST

Identifiziert, adressiert und hilft bei der Freilassung der grundlegendsten und tiefsten unserer individuellen
unterbewussten Ängste, die uns daran hindern Erfolg und Wohlbefinden zu erleben. Unsere normalen, primitiven und selbst besiegenden Ängste werden durch Mut und Handlungsfreiheit ersetzt, um die Möglichkeiten des Lebens zu nutzen.

29. (P/IRP) VORGANG IN BEZUG AUF PROGRAM/IMPLANTAT ENTFERNUNG

Behandelt negative Programme, die in unserem Unterbewusstsein ausgeführt werden und die einen Großteil unseres bewussten Verhaltens steuern. Diese fehlerhaften Programme werden oft ausgelöst und übernehmen unser bewusstes Verhalten auf eine Art und Weise, die einschränkt wie wir uns eigentlich benehmen möchten. Warum habe ich das getan? Warum habe ich das gesagt? Solche emotionalen Programme und Implantate entwickeln sich im Allgemeinen in Zeiten von Kindheitstraumata and Stress oder sind vererbt, und müssen entfernt, modifiziert oder ersetzt werden. 

30. (RHP) VORGANG IN BEZUG AUF HEILUNG VON BEZIEHUNGEN

Behandelt alle unsere Beziehungen (Personen, Situationen, Geisteszustände), einschließlich unsere Beziehung zu Gott.

 

31. (SHRRP) VORGANG IN BEZUG AUF PERSÖNLICHEN FORTSCHRITT

Hilft dabei, sich selbst bewusst zu werden, wie wichtig es ist, das eine positive Änderung unserer Einstellung und Angewohnheiten, unseres eingeschränkten Geisteszustandes und Verhaltensanpassung benötigt ist, die auf dem Weg der ständigen persönlichen Verbesserung erforderlich sind. Es bietet einen besseren inneren Kompass, um die tatsächliche Realität der Dinge (dh die Art und Weise, wie die Dinge wirklich sind) zu verstehen und in welche Richtung vorzugehen. Bei diesem Vorgang werden die Filter und farbigen figurativen Brillen entfernt, durch die wir normalerweise unsere Realität betrachten.

32. (SRBMP) VORGANG IN BEZUG AUF SCHAM UND BIPOLAR MODULATION

Arbeitet an Freisetzung der Wurzeln und Quellen der Beschämung, die normalerweise im Kindesalter durch Versuche der Eltern Gehorsam zu erreichen, erworben werden. Es kann auch möglicherweise das Ergebnis falscher Glaubenssysteme sein, die Eltern über die Erbsünde oder die menschliche Natur hatten. Beschämung in der Kindheit, obwohl möglicherweise gut gemeint, erzeugt im Allgemeinen ein tiefes Gefühl von „Ich bin schlecht,“ oder „Ich bin gebrochen,” das im Unterbewusstsein liegt und das Selbstbild und das bewusste Verhalten während des gesamten Lebens beeinträchtigt. Beschämung kann auch potenzielle psychische und Verhaltensstörungen, einschließlich bipolarer Störungen, begünstigen oder dazu prädisponieren.

 

33. (SS/DSSP) VORGANG IN BEZUG AUF ÜBERLEBENS- UND TIEFER ÜBERLEBENSUMSCHALTUNG

Spezifische Kabel transportieren präzise Nachrichten an unser Gehirn.  Wenn diese Kabel umgeschaltet werden, wird Information auf die falsche Seite des Gehirns geleitet, was zu Verzögerungen und Informationsverlust führt. Es führt auch zu Verwirrung und erschwert korrekte Entscheidungen.  Dieser Vorgang stellt das korrekte Informationsrouting und Klarheit des Denkens wieder her, beseitigt negative Überlebensgefühle und verringert dadurch Angst. Die Umschaltung geschieht aufgrund eines stressigen oder traumatischen Ereignisses in unserem Leben.

a. Rechts / Links Umschaltung: Verlangsamt die akademische Leistung
b. Oben / Unten Umschaltung: In seinem Denken stecken bleiben
c. Vorne / Hinten Umschaltung: In der Vergangenheit leben; und Unfähigkeit loszulassen was man ihnen in der Vergangenheit angetan hat.

34. (ST/HPAAP) VORGANG AUF BEZUG STANDARDZIELE/HPA AXIS

Verringert Befürchtungen und Stress um einen optimalen geistigen und körperlichen Leistungszustand zu erreichen. Anwendung für Test- und Präsentationsvorbereitung und sportlicher Leistung und für allgemeines Wohlbefinden. Dieser Vorgang verbessert auch Kurzzeitgedächtnis und Geisteschärfe.

35. (TEMP) VORGANG IN BEZUG AUF ZÄHMUNG DES EGO-VERSTAND

Zähmt den Ego-Verstand, und erlaubt der Person falsche Überzeugungen und Fehler zu erkennen, und sie zu ändern. Unser Ego schützt uns vom Erleben emotionaler Schmerzen und bewahrt unser Selbstwertgefühl. Es hält uns leider auch davon ab, uns positiv zu verändern, indem er uns nicht erlaubt unsere Fehler zu sehen, uns zu ändern und wie mit unseren falschen Überzeugungen und Fehlern umzugehen.

36. (TTMRP) VORGANG IN BEZUG AUF ENTFERNUNG TRAUMATISCHEN ERINNERUNGEN VERURSACHT DURCH AHAHNENÜBERTRAGUNG 

        

Befasst sich mit der Heilung psychologischer Effekte emotionaler Verletzungen, die im Laufe des Lebens und über Generationen hinweg erlebt wurden, normalerweise im Zusammenhang mit ursprünglichen schwerem Stress oder Trauma eines Vorfahren. Die unbewußte Reaktion dieser Art von Trauma zwischen Generationen, die durch diesen Vorgang angesprochen wird, kann Depression, selbstzerstörerisches Verhalten, psychische Betäubung, Ärger und erhöhte Sterblichkeitsraten durch Selbstmord und Herz-Kreislauf-Erkrankungen umfassen.

37. (WSCCP) VORGANG IN BEZUG AUF VOLLSTÄNDIGE SYSTEMKONGRUENZ UND KOHÄRENZ

Dient dazu, alle Kommunikations- und Operationssysteme des Geistes und des Körpers in Einklang zu bringen und aufeinander abzustimmen. Dies gilt sowohl für die Übergangssysteme (von Menschen geschaffene Energiesysteme wie Mikrowellen usw.) als auch für die universellen Energiesysteme unseres Universums. Dazu gehören auch die geophysikalischen Eigenschaften der Erde, sowie zu einem gewissen Grad, die Abschirmung von schädlichen Energien in unserer Umwelt.