Reuiges Herz und einen zerknirschten Geist

Und siehe, ich habe euch das Gesetz und die Gebote meines Vaters gegeben, damit ihr an mich glaubt und damit ihr von euren Sünden umkehrt und mit reuigem Herzen und zerknirschtem Geist zu mir kommt... 3 Ne 12:19

                                                                                                                                                           Gary Ede    August 25, 2019                                                                                                                                                                    

​Einige Anmerkungen zum Prinzip der Umkehr                                                                        

Indem die Brüder uns klarer über das Prinzip der Umkehr und die Notwendigkeit ihres häufigen Gebrauchs unterweisen, bereiten sie uns besser auf die Rückkehr des Erretters vor.

In der Frühjahrs-Konferenz 2019 sagte Praesident Oaks, “Umkehr … ist eine Freude, keine Last.” 1)  “Und bei der Weihnachtsandacht im vergangenen Dezember hat Präsident Nelson gesagt: Wahre Umkehr ist kein einmaliges Ereignis. Wir dürfen diese Gabe immer nutzen. Sie ist grundlegend für jeglichen Fortschritt, für Seelenfrieden, Trost und Freude.“ 2)

Die heiligen Schriften bezeugen es auch “… und wenn Menschen zu mir kommen, so zeige ich ihnen ihre Schwäche.” (Ether 12:27) “Und wenn ihr an seinen Namen glaubt, werdet ihr von all euren Sünden umkehren, damit ihr dadurch Vergebung für sie erlangt durch sein Verdienst.” (Hel 14:13) “… und damit ihr von euren Sünden umkehrt und mit reuigem Herzen und zerknirschtem Geist zu mir kommt.” (3 Ne 12:19)

Da wir angewiesen sind, von all unseren Sünden umzukehren, müssen wir nicht nur über das Sühnopfer lernen, sondern auch, wie man das Sühnopfer anwendet. König Benjamin lehrt uns, wie er es zu seiner Zeit tat, dass wir „von Tag zu Tag“ eine Vergebung der Sünden „erlangen“ und „behalten“ müssen. (Mos 4:6-12, 26)

Und Lehi sagt uns, dass es keine Vergebung von Sünden gibt, ohne dem Herrn ein „ reuiges Herz und einen zerknirschten Geist” darzubringen. (2 Ne 2:7)

Für eine tägliche Vergebung der Sünden ist folgendes von grundlegender Bedeutung:

 

  1. Verpasse nie einen Tag es persönlichen Studiums des Buches Mormon und des persönlichen Gebetes.

  2. Never miss a day of family scripture study and family prayers.asse nie einen Tag Studiums des Buches Mormon mit der Familie und des Familien Gebetes.

  3. Regelmäßige Teilnahme an Kirchenversammlungen/Besuch des Tempels.

  4. Alle Anweisungen unsere Propheten befolgen.

Bis wir, wie Lehi, Nephi, Jacob und viele andere, persönlich den Herrn und “seine Herrlichkeit geschaut” haben, sind wir immer noch bis zu einem gewissen Grad der Sünde unterworfen und der Herr erwartet von uns und gebietet uns immer noch Umkehr zu ueben. (2 Ne 1:15, 2 Ne 2:4, Alma 13:12-16, Mos 4:10)

Uns ist geboten, aktiv Umkehr zu ueben, bis wir “in Christus vollkommen” sind und “heilig, ohne Makel“ werden. Wenn wir etwas anderes tun, heißt das, die „Macht Gottes“ zu „leugnen.“ (Moro 10:32-33) Der Punkt ist, dass Gott uns selbst vervollkommnen wird, wenn wir es wirklich wollen. (3 Ne 27:18)

Unsere Sünden können die sein, die wir täglich gegen unsere Ehepartner begehen, die Schmerzen, die wir bei unseren Kindern verursacht haben, oder die negativen Ketten unserer Vorfahren, die wir immer noch mit uns tragen. Oder wir haben Charakterzüge, die nicht mit der göttlichen Natur vereinbar sind.

Wenn wir empfänglich dafür sind, wird der Geist des Herrn uns diese Dinge Zeile für Zeile offenbaren, bis wir “in ihm vollkommen” sind. (see D&C 98:12; Moro 10:32-33) Die Dinge die wir aendern muessen wird uns der Herr in der richtigen Reihenfolge zeigen. (Ether 12:27-28)

Das erforderliche “reuige Herz” ist eine Gabe des Geistes. Es ist ein geistliches Weinen für unsere Sünde, das uns verändert und reinigt. Ohne einem reuigen Herzen gibt es keine wirkliche Vergebung der Sünden und keine wirkliche Veränderung. Wir sollen „zum Herrn kommen“, indem wir nicht nur ein reuiges Herz und einen zerknirschten Geist darbringen sondern auch dem Herrn versprechen, diese Sunde nicht mehr zu begehen. (Alma 34:32-41, 3 Ne 9:14, 12:19-20)

Dem Herrn zu versprechen, dass wir etwas Bestimmtes tun werden, oder nie wieder tun, bringt Kraft. Wenn wir unser Versprechen brechen, bitten wir wieder um Vergebung und versprechen wieder neu. Wir wiederholen diesen Vorgang so lange, bis wir unser Versprechen in der Tiefe der Demut machen können, was bedeutet, dass wir umgekehrt sind und diese Sünde nicht erneut begehen werden.

An diesem Punkt haben wir das Sühnopfer angewendet und die Schwäche, die der Herr offenbart hat, ist vergeben und wir erhalten ein Geschenk persönlicher Stärke der göttlichen Natur Christi. Zu Lernen und sich täglich darin zu üben, ein reuiges Herz darzubringen sowie Versprechen einzugehen und zu halten, ist ein Schlüssel zur Macht und zum Erfolg, wenn es darum geht, eine Sündenvergebung zu erlangen.

Wenn wir die Tiefe der Demut erreicht haben, wird uns von Jesus Christus vergeben. Dies ist die eigentliche Bedeutung des Ausharrens bis zum Ende - Umkehr tun und sich bis zum Ende verändern. Das ist es, was es bedeutet, zum Herrn zu kommen. Wir kommen zum Herrn indem wir jeden Tag das Sühnopfer anwenden. Dadurch werden wir geheiligt, so dass wir heilig werden.

Die Lösung für die meisten unserer Herausforderungen liegt darin, diesen Weg zu gehen. Und wir werden den Frieden haben, den der Herr uns verspricht (Joh 14,27; 16,43). Wenn wir das tun, finden andere Dinge ihren richtigen Platz im Leben und wir werden die nötige Macht haben, um damit umzugehen. Wenn wir diesen Weg der Umkehr beschreiten, gewinnen wir mehr Klarheit und Kraft, um die Entscheidungen des Lebens zu treffen. Das reuige Herz ist ein Schlüssel, um persönliche Offenbarung zu erhalten, und obwohl es ein Geschenk Gottes ist, müssen wir darum bitten.

Das reuige Herz ersetzt das tägliche Tempelopfer des Alten Testaments und ist das Opfer, das jetzt nach dem Gesetz Christi erforderlich ist. (3 Ne 9:19-20) Unser Prophet, Präsident Nelson, lehrt uns eindeutig, dass Umkehr keine einmalige, sondern eine andauernde tägliche Aktivität sein soll.

Praesident Nelson sagte in der April 2019 Konferenz, “Wenn Jesus Sie und mich also dazu auffordert, umzukehren, fordert er uns auf, unseren Sinn, unsere Erkenntnis und unseren Geist zu ändern – selbst die Art und Weise, wie wir atmen.” “Er fordert uns auf, die Art und Weise zu ändern, wie wir lieben, denken, dienen, unsere Zeit verbringen… unsere Frau behandeln, unsere Kinder erziehen und sogar unseren Körper pflegen.” Er sagte, “Finden Sie heraus, was Sie davon abhält, umzukehren. Und dann ändern Sie sich! Kehren Sie um! Wir alle können besser handeln und besser sein als jemals zuvor.” 3)

In der gleichen Konferenz lehrte President Oaks, “Das Sühnopfer Jesu Christi bietet uns den einzigen Weg, die notwendige Reinigung durch Umkehr zu erreichen, und dieses Erdenleben ist die Zeit, dies zu vollbringen. Auch wenn uns gesagt wird, dass Umkehr in gewissem Maß auch in der Geisterwelt möglich ist, können wir uns nicht darauf verlassen…dieses Leben ist die Zeit, umzukehren.“ 4)

Es ist die Qualität unseres persönlichen Geistes und der Eigenschaften, die unser Geist im sterblichen Leben erlangt hat, die wir ins naechste Leben nehmen.  In Alma 34:34 sagt es, “… der gleiche Geist, der euren Koerper zu der Zeit beherrscht, da ihr aus diesem Leben scheidet, dieser selbe Geist wird die Macht haben, euren Koerper in jener ewigen Welt to beherrschen.”

Es gibt keinen Zauberstab, der uns von unseren Schwächen befreit, wenn wir sterben. Wenn wir die uns gegebene Zeit der Sterblichkeit nicht für die Umkehr nutzen, gehen wir unnötige Risiken ein, wenn wir durch den Schleier gehen.

Dies sind einige der Worte der Propheten zu diesem kritischen und aktuellen Thema, in Alters Zeiten und auch zu unserer Zeit. Und ich überlasse Ihnen diese Worte dankbar im Namen Jesu Christi. Amen.

 

​Nachfolgend finden Sie weitere Referenzschriften für ein "gebrochenes Herz".: 2 Ne. 4:32; Mos. 4:10; 3 Ne. 12:19; D&C 52:15; D&C 59:8; D&C 97:8-9; Jesaja 57:1

  1. Praesident Dallin H Oaks, gereinigt durch Umkehrung, Sonntagnachmittag Konferenzsitzung, April 2019

  2. Praesident Russel M Nelson, Vier Geschenke, die Jesus Christus dir anbietet, Die Weihnachtsandacht der ersten Präsidentschaft, 2 Dec. 2018, broadcasts.ChurchofJesusChrist.org.

  3. President Russel M Nelson, Wir können es besser machen und besser sein, Priestertumskonferenz, April 2019

  4. President Dallin H Oaks, gereinigt durch Umkehrung, Sonntagnachmittag Konferenzsitzung, April 2019